Klasse BE „PKW mit Anh.“

Klasse „BE“ (umgangssprachlich „PKW mit Anhänger“)

Seit dem 01.01.1999 gilt, dass man einen speziellen Führerschein Klasse BE braucht, wenn man hinter einem Kraftfahrzeug der Klasse B einen der folgenden Anhänger ziehen möchte:

Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers oder Sattelanhängers 3500 kg nicht übersteigt.

Mindestalter: 18 Jahre

Im Rahmen des Begleiteten Fahrens kann die Fahrerlaubnis der Klassen B und BE bereits mit 17 Jahren erworben werden. Siehe hierzu auch „weitere Infos B und BE ab 17 Jahren“ (siehe unten).

theoretische Ausbildung:

in Klasse „B“ enthalten

praktische Ausbildung:

3 Fahrstunden Überlandfahrt (á 45 Min.)

1 Fahrstunde Autobahn (á 45 Min.)

1 Fahrstunde bei Dunkelheit (á 45 Min.)

theoretische Prüfung:

in Klasse „B“ enthalten

praktische Prüfung:

45 Minuten (beinhaltet: Sicherheitskontrolle, Verbinden und Trennen, Fahren innerorts, Fahren außerorts auch Autobahn und Kraftfahrstrasse)

 

Quellenangabe: Informationen stammen von https://www.stvo.de/info/fahrerlaubnisklassen
alle Angaben ohne Gewähr